2011-04-21

Usability Tests mit Kindern: Altersklassen

Hanna, Risden und Alexander unterteilen in Ihrem Artikel "Guidelines for Usability Testing with Children" die Kinder in drei verschiedene Alterklassen ein:

  • Vorschule (2 bis 5 Jahre)
  • Grundschule (6 bis 10 Jahre)
  • 'Mittelschule' (11 bis 14 Jahre)

Kinder unter 2 1/2 Jahren können noch nicht gut genug mit den Eingabegeräten, wie Maus und Trackball umgehen.
Kinder über 14 Jahren können beim Testen wie Erwachsene behandelt werden.

Vorschule (2 bis 5 Jahre)
Für diese Altersklasse sind die aufwendigsten Anpassungen notwendig:
  • Aufmerksamkeitsspanne gering
  • Motivation, Erwachsene zufrieden zu stellen, nicht gegeben
  • Wohlbefinden in fremder Umgebung mit fremden Leuten kann augenblicklich umschlagen
  • nur exploratives Testen möglich, keine Aufgabenstellungen
  • Problem im Labor: Vorschulkinder können Methode des Lauten Denkens nicht umsetzen. Daher ist es besonders wichtig per Kamera auf die Reaktionen (Gesicht und Körper) des Kindes zu achten. Allerdings sollte die Kamera (in keinem Testfall) direkt vor den Probanden gestellt werden.

Grundschule (6 bis 10 Jahre)
Für diese Altersgruppe ist es schon relativ leicht, altersgerechte Usability-Tests durchzuführen:
  • Ruhig sitzen und Bearbeiten von Aufgaben bereits in der Schule erlernt.
  • Kinder können Anweisungen von Erwachsenen folgen.
  • Probanden sind sich nicht unmittelbar bewusst, dass sie beobachtet werden.
  • Je jünger, desto schüchterner; je älter, desto eher bereit, die Software auch zu kritisieren.

Mittelschule (11 bis 14 Jahre)
Diese Altersgruppe ist natürlich am leichtesten zu integrieren:
  • i.d.R. geübt in Computerbedienung 
  • fremde Erwachsene sind keine Hürde
  • in der Lage, Aufgaben zu erledigen und dies auch gerne zu tun (beachten, dass eine erste Phase der freien Exploration gegeben werden sollte)
  • Auf der einen Seite funktioniert Lautes Denken bei älteren Kindern
  • auf der anderen Seite können sie aber auch gehemmt sein, da ihnen bewusst ist, dass sie sich in einer Testsituation befinden und beobachtet werden.

Welche Konsequenzen sich aus den unterschiedlichen Verhaltensweisen für die Vorbereitung und Umsetzung von Usability Tests ergeben, wird im folgenden Artikel beschrieben.


Kommentar veröffentlichen